Übler Streich: SE Management Plugin für WordPress

Mit dem SE Management Plugin kann man mit ein paar Klicks auf die Schnelle die Suchmaschinen anweisen, welche Seiten einer WordPress-Installation indiziert werden sollen und welche nicht, d. h. in der Regel, die diversen Archive raus zu lassen, um doppelten Content zu vermeiden. Bei den paar Klicks auf die Schnelle ist aber einer dabei, den man nicht vergessen sollte, zumindest dann nicht, wenn man sowieso dazu neigt, die Dinge auf die Schnelle zu machen.

Ich bin in mal wieder gebeten worden, eine kleine Seite für eine der schwachsinnigen, pseudolinken italienischen Splitterparteien zu bauen (177 stellen sich – es gibt keine 5%-Klausel – zur Wahl, da müssen also so einige Seiten gebaut werden): www.sd13.it – die “Demokratische Linke – Bewegung für einen europäischen Sozialismus [Übersetzung adatrad.com]“. :-)

Nach ein paar Tagen immer wieder mal nachgesehen, ob indiziert: Nichts. Aus den paar Tagen ist eine ganze Woche geworden und langsam habe ich gemerkt, da stimmt was nicht und in den Quelltext der Seite, die im Netz steht, gesehen.

Im head fand ich “noindex,follow” und hatte nicht die geringste Ahnung, wo das herkam, habe die Seite, wie ich sie auf dem Rechner habe, geöffnet: Da kein “noindex” im head. Ich habe trotzdem mal “index,follow” hinzugefügt, die Seite hochgeladen und die auf dem Server liegende ersetzt, wieder den Quelltext angesehen. Jetzt standen da 2 robots tags: Das soeben eingesetze “index,follow” und unten drunter immer noch “noindex,follow”.

se-management-plugin.jpgVon da bis zur Idee, mal einen Blick auf die für das SE Management Plugin eingestellten Optionen zu werfen, war es auch für mich nicht zu weit. Da war aber alles in Ordnung. Alle Häkchen an der richtigen Stelle.

Trotzdem habe ich mechanisch noch auf “Update Options” geklickt, die Seite noch mal aufgerufen und siehe da: Kein “noindex” mehr im Quelltext.

Danach habe ich noch 3 andere, in den letzten Wochen gebaute Seiten geprüft, für die ich das SE Management Plugin benutze: Das gleiche Spiel.

Wenn man das Plugin aktiviert und sich die Optionen ansieht, reicht es nicht, dass die Häkchen an der richtigen Stelle sind. Man muss das auch noch bestätigen, sonst setzt das Ding die gesamte Installation, ohne Bescheid zu geben, auf nofollow.

Steht sicher in irgendeiner Readme-Datei, habe ich nicht gelesen. Wer liest sowas schon?

Prost!

Posted in SEO
3 Comments » for Übler Streich: SE Management Plugin für WordPress
  1. SarcasticOne sagt:

    Nabend, mal abgesehen davon, dass man das Plugin erstmal “initialisieren” muss, wird es gar nicht mehr gepflegt. Mal von der Funktionalität abgesehen, wird derzeit oftmalsMeta Robots von Joost de Valk empfohlen. Das Plugin ist auch den einen oder anderen Test wert! Gruss.

  2. admin sagt:

    Ja vielen Dank. “Initialisieren”? Soweit war ich noch nicht. Kannte bisher nur die Plugins, die man lediglich aktivieren muss und dann ist gut. Davor, dass dieses Plugin eine komplette Internet-Präsenz auf noindex setzt, wenn man es nicht auch noch “initialisiert” könnte man – auch, wenn nicht mehr gepflegt – etwas ins Auge springender warnen. Wie dem auch sei: Ich geh mal zu Joost de Valk.

    Ciao,
    Dirk

  3. SarcasticOne sagt:

    Ja, auch solche Plugins gibt es. Viel / Mehr Erfolg mit dem Valk-Plugin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>